Online Beratung
Kontakt
Öffnungszeiten

Unterstützung vom Sozialgericht! Behinderung und Schwerbehinderung - 2 Perspektiven

Mehrgenerationenhaus Taufkirchen (Vils), Taufkirchen/Vils, 13.05.2024

10 % der Bevölkerung in Deutschland gelten als schwerbehindert. Was bedeutet das konkret? Was ist eine Behinderung, worin besteht eine Schwerbehinderung? Was versteht man unter dem Grad der Behinderung? Im ersten Vortrag werden diese Fragen beantwortet. Außerdem wird das Verfahren vom Antrag bis zum Bescheid an konkreten Beispielen erklärt.

In zweiten Vortrag soll der Ablauf des Klageverfahrens an einem Sozialgericht anschaulich dargestellt werden. Den behinderten Menschen geht es am Sozialgericht meist um einen höheren Grad der Behinderung (GdB) oder um die Vergabe von Nachteilsausgleichen im Sinne sog. Merkzeichen. Es soll auch näher erläutert werden, unter welchen Voraussetzungen bestimmte Merkzeichen vergeben werden können und welche rechtlichen Vorteile damit verbunden sind. Zielgruppe des Vortrags sind alle Bürgerinnen und Bürger, rechtliches Vorwissen ist nicht erforderlich."
Referenten:
Marianne Rittmaier (Richterin und Vizepräsidentin am Sozialgericht Landshut) und Stefan Sandor (Diplom-Verwaltungswirt, Geschäftsführender Vorstand des VbA-Selbstbestimmt e.V.)

Wann? Freitag, 28.06.2024, von 17- 19 Uhr

Wo? Im Mehrgenerationenhaus, Pfarrweg 1, 84416 Taufkirchen/Vils (Seiteneingang)

Wie? Vortrag mit Diskussion

Die Veranstaltung ist kostenfrei! Über Spenden freuen wir uns!

Anmeldung: bis 21.06.2024 bei Claudia Wegmann Tel: 08084 2578-22 (auch AB) oder Mail: mgh.projekte-taufkirchen@caritasmuenchen.org

Eine Veranstaltung des Forum Inklusion (Gesundheit & Soziale

von Mehrgenerationenhaus Taufkirchen (Vils)

Ansprechpartner/-in

Claudia Wegmann

Wegmann | © Wegmann
Leitung Mehrgenerationenhaus Taufkirchen (Vils)