Online Beratung
Kontakt
×

Erreichbarkeit unserer Einrichtungen und Dienste

Leider sind wir derzeit noch nicht wieder flächendeckend per E-Mail erreichbar. Das betrifft vor allem die Postfach-Adressen unserer Einrichtungen und Dienste.
Bitte beachten Sie, dass sich die E-Mail-Endungen der Caritas-Mitarbeitenden ändern. Nicht mehr aktiv ist die E-Mail-Endung "@caritasmuenchen.de", sie wird durch "@caritasmuenchen.org" abgelöst.

Online-Bewerbungen über unsere Jobsuche sowie der Login für Bewerber/-innen sind wieder uneingeschränkt möglich! 

Sollten Sie dringende Anfragen haben, stehen wir Ihnen zudem unter  info@caritasmuenchen.org oder telefonisch zur Verfügung. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!
Haben Sie Fragen zur Cyberattacke und zur Sicherheit Ihrer Daten?

Hier erfahren Sie mehr!
Jung und Alt musizieren zusammen  | © iStock | Halfpoint

Begegnungsangebote
im Mehrgenerationenhaus Taufkirchen (Vils)

Begegnungsangebote im Mehrgenerationenhaus

Im Mehrgenerationenhauses können sich Menschen aller Generationen und Nationen begegnen. Unsere Angebote sind so vielfältig wie die Menschen, die hier leben. Sie sind herzlich bei uns willkommen!

Unsere Begegnungsangebote

Logo StMAS

 

Die internationale Eltern-Kind-Gruppe richtet sich an alle Mütter und Väter mit Kindern bis 6 Jahre.
 
Hier kann man Freunde treffen und neue Menschen kennen lernen.  Gemeinsam wird gespielt, geratscht, gesungen, gebastelt und gegessen.
Nebenbei bekommen Sie einen Einblick in anderes Essen und Essgewohnheiten, andere Erziehungsstile, andere Lieder etc.
 
Termine:

Mittwoch alle zwei Wochen von 09:00 bis 11:00 Uhr im Mehrgenerationenhaus Taufkirchen, Seiteneingang (nicht in den Schulferien)
 
Anmeldung erforderlich bei Martina Apfelbeck
08084 2578-25 oder mgh.schueler-taufkirchen@caritasmuenchen.de
Kosten: 2 Euro pro Treffen für Erwachsene, Kinder frei
Bitte eine Kleinigkeit zum Essen selbst mitzubringen, Getränke sind frei
 
Dieses Angebot wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales im Rahmen des Sonderprogramms „Zusammenhalt fördern, Integration stärken“.

Der Internationale Brunch bringt neu zugezogene Bürger und Alteingesessene zusammen. Der Seniorenmittagstisch bietet einmal wöchentlich ein gemütliches Mittagessen an.

Außerdem findet das Werkstatt-Cafe, in dem ehrenamtlich Reparaturen aller Art durchgeführt werden, jeden dritten Samstag im Monat statt.

Beim Internationalen Frauen-Treff sind  Frauen von jung bis alt, jeder Nationalität eingeladen, miteinander ins Gespräch zu kommen. Für Getränke ist gesorgt.  Die Treffen finden zweimal im Monat am Mittwoch von 19 bis 20:30 Uhr statt. Der Frauentreff ist jederzeit offen für alle Interessierten. Dieses Angebot wird gefördert durch das Bayerische Ministerium für Familie, Arbeit und Soziales.

Außerdem bieten Mehrgenerationenhaus und Realschule gemeinsam ein Erzähl-Café an. 
Ziel des Erzähl-Cafés ist es, für Menschen unterschiedlicher Generationen und Nationen Möglichkeiten der Begegnung und des Austausches zu schaffen. Wir haben erkannt, dass es dafür wenig Gelegenheiten gibt. Doch wie sollen wir lernen miteinander umzugehen, wenn wir uns im Alltag gar nicht begegnen? Gerade junge Menschen brauchen Möglichkeiten, ihr Wissen auch anzuwenden und dies zu üben. 
 
Größere Treffen, wie zum Beispiel die Angebote des Seniorenbeirats oder der Talente-Tauschring, finden im Untergeschoss des Mehrgenerationenhauses statt.

Alle offenen Treffs werden ehrenamtlich betreut und können nach Anmeldung unter Einhaltung der „3-G-Regel“ (geimpft, genesen, getestet) besucht werden.

Frau Katharina Gaigl
Mehrgenerationenprojekte
E-Mail: mgh.projekte-taufkirchen@caritasmuenchen.de
Telefon: 08084 257822

 

Logo StMAS

 

Wir bieten zwei Formen von Patenschaften an:

Erwachsene engagieren sich für Jugendliche und junge Menschen und begleiten sie ein Stück durch die Schulzeit oder durch die Übergangsphase von der Schule in den Beruf.

Lese-Patenschaften

Lese-Paten teilen ca. einmal in der Woche für eine Stunde ihre Leidenschaft mit Kindern der Grund- oder Mittelschule. Sie unterstützen ein oder zwei Kinder beim Lesen, Besprechen und Verstehen deutscher Texte. Die Treffen finden in der Schule während der Unterrichtszeit in einem eigenen Raum statt.

Es gibt regelmäßig Austauschtreffen. Die Paten benötigen ein erweitertes Führungszeugnis.

Dieses Angebot wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales im Rahmen des Sonderprogramms Zusammenhalt fördern, Integration stärken.

Haben Sie Interesse?
08084 2578-22 oder
mgh.projekte-taufkirchen@caritasmuenchen.de

Singend durchs Leben ist ein Angebot für alle Generationen und Nationen. In unserer täglichen Arbeit erleben wir, wie gerne und ungezwungen die Kita-Kinder singen.

Wir wissen auch, dass viele unserer Besucher und Besucherinnen gerne singen und oft noch viele Lieder aus ihrer eigenen Kindheit kennen. Nun bringen wir Jung bis Alt aus Nah und Fern zum gemeinsamen Singen zusammen, denn Singen verbindet die Menschen.

Wir singen Lieder, die einfach zu lernen sind, urbayrische genauso wie Lieder aus anderen Ländern.

Die Treffen finden einmal monatlich statt.

Die Tage und Uhrzeiten variieren.


Eine Anmeldung bis 2 Tage vor der Aktion ist notwendig unter 08084 2578-0.

Das Angebot ist kostenlos, Spenden sind gerne gesehen.
 
Das Angebot wird gefördert vom Bayerischen Ministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen des Sonderprogramms „Zusammenhalt fördern, Integration stärken“.
 

 

Frau Katharina Gaigl
Mehrgenerationenprojekte
E-Mail: mgh.projekte-taufkirchen@caritasmuenchen.de
Telefon: 08084 257822

 

Das Projekt „Taufkirchen für alle - eine Gemeinde praktiziert Inklusion“ wurde 2016 vom Caritas Mehrgenerationenhaus und der Gemeinde Taufkirchen (Vils) ins Leben gerufen, um unabhängig von Alter, Herkunft, Behinderung oder Krankheit Teilhabe in der Gemeinde zu fördern und alle Menschen vor Ort mit einzubeziehen.

Viele ehrenamtliche und hauptamtliche Teilnehmer arbeiten gemeinsam mit der Gemeinde und dem Mehrgenerationenhaus im Forum Inklusion. Es gibt sieben Handlungsfelder, in denen gemeinsam Ziele erarbeitet und Maßnahmen umgesetzt werden.
 
Die Handlungsfelder sind:

  • Arbeitswelt
  • Gesundheit & Soziales
  • Bildung & Erziehung
  • Freizeit & Vereine
  • Kultur
  • Öffentliches Leben & Mobilität
  • Bauen & Wohnen  

 
Hier sind einige Beispiele für Angebote, die im Rahmen des Forum Inklusion entstanden sind:

Begegnungstrommeln

Jung und Alt, aus Nah und Fern, mit und ohne Handicap trommeln unter Anleitung eines Musiklehrers auf Cajóns.

Beim Begegnungstrommeln musizieren Menschen miteinander, die sich sonst eher nicht treffen würden, sich womöglich aus Unsicherheit sogar aus dem Weg gehen würden: Menschen mit einer psychischen Erkrankung, Menschen mit einer geistigen Behinderung und einer Suchterkrankung, Menschen, die gesund sind, oder wie es so schön heißt „nicht-diagnostiziert“.
Hier begegnen sich Menschen im Alter zwischen 10 und 80 Jahren.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Katharina Gaigl Tel. 08084 2578-22 oder mgh.projekte-taufkirchen@caritasmuenchen.de.

Veeh-Harfe

Musizieren, ohne Noten lesen zu können: Das geht mit der Veeh-Harfe!

Wir treffen uns nun jeden Donnerstag um 16:15 Uhr. Die Gruppe wird von Barbara Schock geleitet. Die Instrumente werden nicht gestellt, d.h. die Interessenten müssten eines besitzen oder sich selbst eines ausleihen. Informationen bei Katharina Gaigl unter Tel. 08084 2578-22 oder mgh.projekte-taufkirchen@caritasmuenchen.de

Lesungen

Erinnern Sie sich noch, wie schön es ist, wenn man vorgelesen bekommt? Im Rahmen des Inklusion Handlungsfeld Kultur überlegten wir uns, wie wir die Lesungen für Jung bis Alt auch nach Taufkirchen bringen könnten. Es gibt an verschiedenen Tagen, an unterschiedlichen Orten, kostenlose Vorlese-Aktionen.

Ein Kooperationsangebot von MGH, KBW Erding, Stiftung Lesen, Senioren Service Zentrum Pichlmayr (SSZ) und der Bücherei Taufkirchen.
Für unser Vorgehen haben wir übrigens 2018 den DemografieGestalter-Preis im Bereich Partizipation vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gewonnen. Mehr dazu erfahren Sie unter Auszeichnungen.

Haben Sie Interesse an der Mitarbeit in einem der Handlungsfelder? Melden Sie sich bei Katharina Gaigl unter 08084 2578-22 oder mgh.projekte-taufkirchen@caritasmuenchen.de

 

Inklusive Angebote für alle

Taufkirchen-für-alle-Logo

 

Logo StMAS

 

Wie bekommen wir Menschen unterschiedlicher Nationen und Generationen zusammen? Wie schaffen wir es, miteinander und nicht übereinander zu sprechen?
 
Die Taufkirchner Begegnungen bieten Gelegenheit dazu. Hier organisieren wir Angebote, bei denen man gemeinsam kocht, singt etc. Gelegenheiten, bei denen das „gemeinsam machen“ im Vordergrund steht. Termine finden Sie hier.
   
Zudem vermitteln wir private Essenseinladungen zwischen Neubürgern und Ortsansässigen mit dem Ziel, mehr über den andern  zu erfahren und sich zu begegnen (vergleichbar mit der Idee aus Schweden: www.invitationsdepartementet.se)
 
Informationen bei Katharina Gaigl, 08084 2578-22 oder mgh.projekte-taufkirchen@caritasmuenchen.de
      
Dieses Angebot wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales im Rahmen des Sonderprogramms „Zusammenhalt fördern, Integration stärken“.

Ihr Team

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.

Katharina Gaigl

Mehrgenerationenhaus Taufkirchen (Vils)

Termine und Veranstaltungen

Die Erzähl-Cafés bieten Mehrgenerationenhaus und Realschule gemeinsam an.

Ziel des Erzähl-Cafés ist es, für Menschen unterschiedlicher Generationen und Nationen Möglichkeiten der Begegnung und des Austausches zu schaffen. Wir haben erkannt, dass es dafür wenig Gelegenheiten gibt. Doch wie sollen wir lernen miteinander umzugehen, wenn wir uns im Alltag gar nicht begegnen? Gerade junge Menschen brauchen Möglichkeiten, ihr Wissen auch anzuwenden und dies zu üben.

Ein großes Thema unserer Zeit - das friedliche Zusammenleben – wird hier nicht nur theoretisch behandelt, sondern auch praktisch angewendet, eingeübt und reflektiert.

Ein Beispiel dafür war das Erzähl-Café zum Thema Flucht und Vertreibung. Eingeladen waren Senioren die nach dem 2. Weltkrieg aus ihrer Heimat vertrieben wurden, Menschen mit einem aktuellen Fluchthintergrund sowie Taufkirchner, die sich noch an die Zeit nach dem 2. Weltkrieg erinnern, als viele Flüchtlingen hierher kamen.

Die Schülerinnen und Schüler der Realschule bereiteten zusammen mit ihrer Religionslehrerin und Katharina Gaigl vom Caritas Mehrgenerationenhaus das Treffen vor. Jung und Alt, gleich welcher Herkunft, kamen aufgeteilt in kleinen gemischten Gruppen ins Gespräch über Fluchtursachen und – wege, über die Bedeutung von Heimat und über Auswirkungen der Flucht auf das weitere Leben. Es gab viel zu hören, zu erzählen und nachzufragen. Auch auf die Fragen, was den heutigen Senioren mit Fluchthintergrund damals geholfen hat, sich zu integrieren und was Menschen mit einem aktuellen Fluchthintergrund darüber von ihnen lernen können gab es Antworten: „Geht unter die Leute, engagiert Euch, seid fleißig und passt Euch an“, rieten sie den jetzigen Flüchtlingen. Diejenigen Gäste des Erzähl-Cafés, die aus Syrien, dem Irak, Afghanistan, dem Kongo und Eritrea stammen, brachten ihre Dankbarkeit zum Ausdruck, hier sein zu können und sagten, wie wichtig es ihnen sei, dass hier in Deutschland keine Gesetzlosigkeit herrsche.

An Pinnwänden waren Landkarten angebracht um die Heimatländer und Fluchtwege zeigen zu können. Teilweise war die Verständigung in deutscher Sprache noch schwierig. Hier unterstützten zwei ehrenamtliche Laien-Dolmetscher bei den Gesprächen. An jedem Tisch moderierte ein Pate das Gespräch. Bewusst wurde den Teilnehmenden, wie wichtig es ist, darauf zu schauen, was uns Menschen verbindet und nicht nur, was uns trennt. Auch wenn die Situation der Flucht von damals nicht vergleichbar ist mit der heutigen Flucht, sind durchaus Parallelen erkannt und benannt worden.

Das Mehrgenerationenhaus und die Realschule setzen sich weiterhin dafür ein, die verschiedenen Generationen und Nationen miteinander in Kontakt zu bringen. Sie werden Möglichkeiten schaffen, wo Menschen aufeinander zugehen können und lernen, miteinander umzugehen.

Termine: Die Termine werden unter Termine & Veranstaltungen bekannt gegeben.

Mehrgenerationenhaus Taufkirchen (Vils)
Pfarrweg 1
84416 Taufkirchen (Vils)
Zur Veranstaltung

Für Ihre Auswahl gibt es momentan leider keine entsprechen Veranstaltungen.